Darstellerisches Fach Kunst

Das Fach Kunst am Käthe Kollwitz Gymnasium soll die künstlerischen Anlagen der Schülerinnen und Schüler sowohl in praktischer als auch in geistiger Hinsicht ausbilden und sie auf diese Weise befähigen, sich nicht nur in künstlerischen Zusammenhängen, sondern auch in einer zunehmend bildnerisch gestalteten und symbolisch komplexen Lebenswelt kom­petent zu bewegen. Hier ist Käthe Kollwitz mit ihrer hohen künstlerischen Qualität und ihrer Bezugnahme zur gesellschaftlichen Wirklichkeit ein Vorbild.

Es wird angestrebt, fächerverbindende Themen anzubieten, auch das Schulumfeld ein­zubeziehen und den Einsatz von neuen Medien zu stärken.

 

- ab der 5. Klasse werden technische Voraussetzungen erworben, sich künstlerisch auszudrücken. Dazu gehören sowohl grundlegende zeichnerische, malerische wie auch plastische Verfahren, neue Medien und Fotografie, Druckgrafik, Gebrauchsgra­fik, Modellbau, Installation etc.

- Mit diesem Prozess geht Hand in Hand die Ausbildung mentaler künstlerischer Fertig­keiten, wie etwa das Erkennen perspektivischer Darstellungsweisen, Beginn von tech­nischem, entwerfendem Zeichnen und ebenso das Verstehen von assoziativen und symbolischen bildnerischen Zusammenhängen in der Lebenswelt der Jugendlichen. Dabei ist es immer grundsätzlich auch ein Ziel, unterschiedliche Wege kreativen Den­kens kennen zu lernen, d.h. wie man eigene künstlerische Ideen bilden und sie syste­matisch zu Projekten entwickeln kann.

- In der Betrachtung und Analyse von Bildern und Objekten sollen die Jugendlichen das Verständnis künstlerischer Ausdrucksformen schulen. Thematisiert werden dabei zu­nächst einfache, später auch komplexe kunstgeschichtliche, gesellschaftliche, philo­sophische, religiöse oder wissenschaftliche Zusammenhänge der Kunst.

 

Zusätzliche Angebote sind Exkursionen, insbesondere der „Museumstag“ sowie fächer­verbindende Projekte z. B. Kostüme und Bühnengestaltung in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogik der Schule. Ein weiterer Bereich ist das Ausstellen der Schülerarbei­ten und die künstlerische Gestaltung des Schulgebäudes.

Zur ausführlichen Fassung des Lehrplans Kunst