KKG-Schülerinnen und Schüler mit teilweise sehr guten Erfolgen beim  bundesweiten Biber-Informatik-Wettbewerb 2017

 

 

  

 

Über 80 Schülerinnen und Schüler haben im November 2017 am bundesweiten Biber-Informatik-Wettbewerb teilgenommen und die kniffeligen Fragen zum teil sehr gut gelöst. Herzlichen Glückwunsch!

Die Ergebnisse der in den Preisstufen 2 und 3:

Vorname Nachname Klasse Punkte Preisstufe
Alexander Schumann 09N 168 2. Preis
Darco Radislav Nestorovici 08A 164 2. Preis
Sören Krause 08A 164 2. Preis
Bora Aydemir 09K 164 3. Rang
Thorben Haasler 09K 164 3. Rang
Janis Neumann 09N 164 3. Rang
Paul Bendig 09N 152 3. Rang
Younes Geschonneck 09N 152 3. Rang
Alexander Kunze 09N 152 3. Rang
Cedric Quirin Fink 09S 152 3. Rang
Kjell Burwinkel 09S 144 3. Rang
Amal El Maouhoub 06C 142 3. Rang
Tim Gehrke 09K 140 3. Rang
Lays Alzubi 09S 140 3. Rang
Robin Löwen 06C 139 3. Rang
John Schüller 06C 139 3. Rang
Justus Kock 08C 136 3. Rang
Jonas Henß 09S 136 3. Rang
Raffaele Belfiore 09S 136 3. Rang
Tobias Paul van Heek 09S 136 3. Rang
Luca Krüger 09S 136 3. Rang
Svenja Schumacher 08C 134 3. Rang
Antonia Fröhlich 06C 128 3. Rang
Derya Kanal 06C 128 3. Rang
Jamie-Lee Martin 08B 120 3. Rang

 


 

Besuch des DLR-SchoolLab am 07.03.2017

Die beiden Physikkurse EF und Q1 besuchten schon fast traditionsgemäß das DLR-SchoolLab in Köln Porz und konnten dort zu aktuellen Themen wie z.B. Lärmkontrolle, Brennstoffzellen oder der Weltraummission Rosetta in Kleingruppen unter fachlicher Anleitung von Studenten experimentieren. Allen hat es großen Spaß bereitet, außerhalb der Schule interessante Themen aufzuarbeiten und dabei selbstständig experimentieren zu können. Die folgenden Bilder zeigen die Experimente zur Kometensimulation und zur Galvanik.

  


 


Der Grundkurs Physik Q1 besucht das Physikalische Institut der Universität Bonn 

Am 06.06.16 startete die schon traditionelle Exkursion des Physikkurses Q1 zum Physikalischen Institut der Uni-Bonn. Ergänzungen und Experimente zu aktuellen Unterrichtsthemen und Einblicke in die Erforschung der Elementarteilchen standen auf dem Programm.
Vormittags besuchten wir die Physikwerkstatt Rheinland und experimentierten zum Thema Licht - Teilchen oder Welle? Anschließend nahmen wir an einer Physikvorlesung teil. Nach der Mittagspause erhielten wir zunächst einen Vortrag zum Thema Aufbau der Materie, dem Standardmodell der Physik und zum Aufbau und der Funktionsweise von Teilchenbeschleunigern. Danach folgte der Höhepunkt mit der Besichtigung des Elektronensynchrotrons und der Elektronen-Stretcher-Anlage (ELSA). Besonders interessant fanden die Schüler, mit welchem technischen Aufwand heute Forschung im Bereich der Elementarteilchenphysik betrieben wird.

      


Forschertage am KKG April/Mai 2016

 Was haben Eier, Schaum und Gefängnisse miteinander zu tun? Das fragten sich 51 Drittklässler, als sie sich für die Forschertage 2016 angemeldet haben.

An drei Nachmittagen haben wir (eine "Horde!" Drittklässler, jede Menge ganz engagierter BetreuerInnen, Frau Karpati und Herr Schröder) zusammen in unserem Schülerlabor geforscht, Eier aus dem Fenster geworfen, ohne, dass sie kaputt gegangen sind, Papierflieger gebastelt und Schaum hergestellt. Alle waren eifrig bei der Sache und hatten großen Spaß. Oder um es mit den Worten einer unserer super BetreuerInnen zu sagen: „Das hat diesmal noch mehr Spaß gemacht als sonst. Es waren bis jetzt die besten Forschertage!“

 

     

    

 

  


 

Beim diesjährigen Jugend-Forscht-Regionalwettbewerb in Bonn waren Schülerinnen und Schüler unserer Schule sehr erfolgreich:

 

Unsere Jugend-Forscht-AG unter der Leitung von Frau Karpati, Herrn Schröder und Herrn Ritter bei der Vorbereitung zum  Jugend-Forscht Wettbewerb in Bonn.

 

Roman präsentierte erfolgreich sein Projekt „Raketenautofahren mit CO2“.
Der Junior Jury Preis geht an das Projekt „Pflanzenbeleuchtung „ (Friedrich und Leonhardt).
Den 2. Platz in der Kategorie Technik gewann die „ultimative Seifenblasenmaschine“ (Timo und Joshi) und der dritte Platz in der Kategorie Technik ging an das Projekt "Fahren mit Sonne" (Noah, Marc und Leon).
Herzlichen Glückwunsch an die jungen Forscher und ihre Betreuer (Herr Schröder, Frau Karpati und Herr Ritter).
Danke dass ihr unsere Schule mit so viel Einsatz und erfolgreich vertreten habt!